Wussten Sie schon, dass
 
Bemerkung: Energiepreise stammen aus dem Jahr 2006!

... 1 Kilowattstunde (kWh) Elektroenergie im Personenkraftwagen mt Ottomotor (betriebswarm) bei Leerlauf  "erzeugt" kostet ca. 2,5 (!) EUR bei einem Kraftstoffpreis von 1 EUR pro Liter Kraftstoff; zum Vergleich: der Preis von 1 kWh von einem Elektroenergieversorgungsunternehmen in Deutschland beträgt ca. 0,18 EUR

... der Wirkungsgrad - das Verhältnis aus Nutzenergie und zugeführter Energie - eines Verbrenungsmotors im Leerlauf gegen 0 % tendiert beziehungsweise 0 % beträgt

... der Wirkungsgrad für Drehstromgeneratoren für Kraftfahrzeuge - Lichtmaschinen - durchschnittlich nur bei ca. 60 % liegt

... der Gesamtwirkungsgrad eines Systems sich durch Multiplikation der Einzelwirkungsgrade der Systemkomponenten ergibt

... der durchschnittliche Gesamtwirkungsgrad hinsichtlich der Elektroenergie in einem Kraftfahrzeug im Betriebszustand Leerlauf nur ca. 5 % beträgt

... die elektrische Leistung  für 2 Abblendlichtglühlampen 110 Watt  (PKW) und 140 Watt  (LKW) beträgt

... die elektrische Leistung eines Fahrraddynamos 3 Watt beträgt

... vergleichsweise zur Energieversorgung der Fahrlichtbeleuchtung mit Halogenglühlampen (Abblendlicht) ca.
37  - PKW- respektive ca. 47 - LKW - Fahrraddynamos  erforderlich sind
... der Energieinhalt pro Liter Kraftstoff  8,05 ... 8,9 kWh bei Ottokraftstoff und 9,7 ... 10,3 kWh bei Dieselkraftstoff beträgt

... zur Verbrennung von
1 Liter Kraftstoff ca. 10 000 (!) Liter Luft benötigt werden  und dabei rund 2,33 kg des Atemgiftes Kohlendioxid entstehen

... ein erwachsener Mensch pro Stunde 25 Liter Kohlendioxid ausatmet

... die Bordspannung von Kraftfahrzeugen bei 12 V Anlagen bis zu ca. 14 V und bei 24 V Anlagen bis
zu ca. 28 V beträgt, kurzzeitige Spannungsspitzen liegen bei über 30 V

... der Ladestrom für den Kraftfahrzeugbleiakkumulator bei niedrigen Außentemperaturen - um 0° C -  grösser ist, als bei 20° C

... die Kapazität eines Kraftfahrzeugbleiakkumulators bei sinkenden Betriebstemperaturen und mit zunehmender Betriebszeit abnimmt, in der Folge muss der Akku immer öfter geladen werden

weiter
   
Startseite

 

Stand der Bearbeitung: 04.01.2016 Alle Rechte vorbehalten. © 2014 - 2016 Dietrich Klug