OLIOLISA - optoelektronische Lichtsteueranlage

OLISA ist eine Optoelektronik, welche unnötig eingeschaltete Fahrzeuglampen am Tag automatisch ausschaltet und in der Nacht beziehungsweise Dunkelheit selbsttätig einschaltet. Beispielweise sind bei vielen Motorrädern und Personenkraftwagen tagsüber die Tachometerbeleuchtung etc. in Verbindung mit Abblendlicht eingeschaltet, obwohl dies nicht notwendig ist. Im nachstehend aufgeführten Bild ist eine Yamaha XJ 900 Diversion mit installierter Elektronik OLISA zu sehen. Der TÜV beanstandete die Schaltung nicht! Durch den Einsatz von OLISA an diesem Motorrad werden ca. 17 Watt elektrische Leistung der Lampen eingespart! Um diese elektrische Leistung zu ermöglichen, müssen an der Kurbelwelle des Verbrennungsmotors ca. 100 Watt (!) mechanische Leistung erbracht werden.

Zum Vergleich: Die elektrische Maximalleistung eines Fahrraddynamos beträgt rund 3 Watt!

   

        Linkes Bild: Rechts neben dem Blinker ist die Elektronik OLISA angebracht. Rechtes Bild: Seitenansicht der Yamaha XJ 900 Diversion

        Fotos: Klug Elektroniksysteme - Solartechnik

 

Fazit: Durch OLISA wird die Lebensdauer der Lampen bei Fahrten am Tag verlängert, da sie nicht benutzt werden. Es verringert sich der Kraftstoffverbrauch sowie die Schadstoffemission bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Die Höchstgeschwindigkeit des betreffenden Fahrzeuges erhöht sich. Der Motor wird bei Fahrten mit Tageslicht nicht durch unnötig eingeschaltete Beleuchtungseinheiten zusätzlich abgebremst, welche über den Fahrzeuggenerator mit Elektroenergie versorgt werden.

 

Fällt die Elektronik wider Erwarten aus, so wird die betreffende Beleuchtung automatisch eingeschaltet.

 

 Startseite

 

 

Alle Rechte vorbehalten. (C) 2001 - 2014 by Dietrich Klug